Saint Germain – Schriften zum Download


„Enthüllte Geheimnisse“, Bd. I.
PDF – Enthuellte Geheimnisse zum Download
(„Unveiled Mysteries“, 1934)

„Die Magische Gegenwart“, Bd. II.
PDF – Die Magische Gegenwart zum Download
(„The Magic Presence“, 1935)

„33 Reden über ‚ICH BIN'“, Bd. III.
PDF – Die 33 Reden von Saint Germain zum Download
(„The I AM“, 1936)


Für kindle-Nutzer: die PDF an die eigene kindle-Mailadresse mit Betreff convert senden. Anschließend mit dem Tablet online gehen, dann erhaltet ihr über die kindle-App von Amazon eine .mobi-Datei, die auf dem kindle bzw. Tablet wie jedes andere E-Book verwendet werden kann; verlinktes Inhaltsverzeichnis, Lesezeichen, Schrift formatieren, suchen…

Anregungen, Hinweise etc. nehme ich gerne über das Kontaktformular entgegen.

Anmerkungen zu den Veröffentlichungen der drei Bände:

„Enthüllte Geheimnisse“ (Unveiled Mysteries, Saint Germain Press 1934)
„Die Magische Gegenwart“ (The Magic Presence, Saint Germain Press 1935) sowie
„33 Reden über ICH BIN“ (I AM Discourses,  Saint Germain Press 1935)

Von den oben aufgeführten ersten 3 Bänden, deren Autor Godfre Ray King ist, gibt es als PDF-Datei in deutscher Übersetzung im Internet lediglich die Schrift „Reden über ICH BIN“.

Kein Verlag in Deutschland hatte eines der Bände jemals in seinem Programm. Die „33 Reden über ICH BIN“ wurden in den 50/60er Jahren privat gedruckt und gebunden, und sind heute über diverse Antiquariate zu Preisen zwischen 100 und 200 € erhältlich. Die einzige Angabe in den Manuskripten lautet „Selbstverlag“.
Ob der oben aufgeführte Verlag „Saint Germain Press“ identisch ist mit „Saint Germain Press Online“ (seit 2007), kann momentan nicht mit Sicherheit beantwortet werden.

Wenn die Verlagsrechte tatsächlich bei „Saint Germain Press“ liegen, muss man sich allerdings über den „Starczewski-Verlag“ wundern. Dieser veröffentlichte 2009 in 8. Auflage das Buch „Enthüllte Geheimnisse“. In diesem Buch fehlen jegliche Angaben über Urheber, Lizenzen und Übersetzer. Vorhanden ist eine ISBN-Nummer sowie der Vermerk „© 1995 by Saint Germain/Starczewski Verlag“. Ein bemerkenswertes Vorgehen, das hier nicht weiter kommentiert werden soll. Eine Anfrage per E-Mail blieb bislang unbeantwortet.

Eine weitere Veröffentlichung von „Enthüllte Geheimnisse“ gibt es beim „AMTF Buchvertrieb UG“, welcher in Verbindung mit der sogenannten „Bridge of Freedom“ seit  1952 weitere (angebliche) Channelings von Saint Germain veröffentlicht. Inwieweit hier eine Lizenz vorliegt, ist nicht geklärt, über den Buchhandel wird das Buch jedenfalls nicht vertrieben (wie alle Veröffentlichungen von AMTF) und dürfte somit auch keine ISBN-Nummer haben.

Einiges zu den Übersetzungen

Auf der Website www.saintgermainfoundation.org/SGF_Deutsch__IAM.html, dessen Verlag „Saint Germain Press“ ist, ist zu lesen:

„Was bedeutet eigentlich der Begriff I AM oder ICH BIN?
I AM in seiner englischen Schreibweise ist das Wort mit der höchsten Schaffenskraft. Es entspricht dem Namen Gottes und ist Gott in Aktion! I AM ist Gott, individualisiert im Menschen“

Des Weiteren auf www.saintgermainfoundation.org/SGF_Deutsch__IAM.html#translation:

„Die I AM Lehre ist im Original in englischer Sprache erschienen. Sie wird bewusst nicht in andere Sprachen übersetzt, da der wahre Sinn in Übersetzungen nicht immer vollständig wiedergegeben werden kann. Wird das Wort I AM in einer anderen Sprache gesprochen oder gedacht, hat es eine andere Schwingung als im englischen Original.“

Die Aussage „I AM in seiner englischen Schreibweise ist das Wort mit der höchsten Schaffenskraft. Es entspricht dem Namen Gottes und ist Gott in Aktion!“ darf man für sehr gewagt halten. Wie aus der Bibel bekannt (2. Buch Mose, Ex 2,23 bis Ex 4,18 EU) und in dem Essay „Der wahre Name Gottes und die Herkunft heiliger Schriften“ aus dem Buch „Der Antagonist – Denkschriften“ dargelegt, gibt sich GOTT auf dem Berge Horeb am brennenden Dornbusch auf Moses‘ Bedenken hin zu erkennen mit:

ICH BIN der ICH BIN, im Originalton auf Hebräisch!  אהיה אשר אהיה  –  Ejeh asher ejeh

Als Antwort auf solche Zwiespältigkeiten soll hier Saint Germain aus der Schrift „The I AM“ (Reden über ICH BIN) selber zu Wort kommen:

„Versucht mich richtig zu verstehen. Es handelt sich nicht um einen nichtigen, fremdländischen oder orientalischen Ausdruck, sondern um das höchste Prinzip des Lebens, das in jeder Kultur, die je blühte, benützt und gestaltet wurde. Lautet doch der erste Ausdruck jeder ihrer selbstbewussten Form des Lebens „ICH BIN“. Erst später, in Berührung mit der äußeren Tätigkeit, die mit Scheinwerten belastet ist, beginnt eine Lebensform sich mit irgendetwas, das weniger ist als „ICH BIN“, zufrieden zu geben.“

Offensichtlich beschränken sich Erkenntnisse und Wahrheiten nicht auf die englische Sprache. Auch das Argument „die Werke“ seien „nur auf Englisch erhältlich, da das Bewusstsein des Übersetzers unmissverständlich in die Übersetzung mit einfließen würde“ ist eher dürftig als erklärend. Dann dürfte es, z.B., niemals eine Bibel-Übersetzung gegeben haben.
„Das Wort I AM in einer anderen Sprache gesprochen oder gedacht“ mag „eine andere Schwingung als im englischen Original“ haben, jedoch mit Sicherheit die gleiche Bedeutung und Wirkung! Man denke hierbei nur an die indischen Mantras, die sogar Wirkung zeigen, wenn der Inhalt unbekannt bzw. unverständlich ist.

Mitnichten werden/würden „Aufgestiegene Wesen“, hochstehende Intelligenzen, ihre Belehrungen und Einflussnahmen auf englischsprechende Menschen beschränken (wollen). Aus welchem Grunde sollten sie das tun? Weisheiten sind und wirken universell.

Saint Germain zu Veröffentlichungen (aus den „33 ICH BIN Reden“), die ausdrücklich nicht erwerbsmäßig, nicht geschäftlich geschehen sollen:

„Dieser Mitteilungsweg muss immer rein und lauter und von jeder Selbstsucht freigehalten, und diese Lehren  dürfen  niemals  geschäftlich  ausgebeutet  werden.  Die  Art  des  Gebrauches  der Lehren  wird von Zeit zu Zeit klargelegt, und wer sich aufrichtig daran hält, mit innigem Empfinden und Vertrauen, der  wird,  ob  als  Schüler  oder  Lehrer,  zu  solch  unüberwindlichen  Magneten  für  die  Reichtümer GOTTES  werden,  dass  keinerlei  Bedürfnis  bestehen  wird,  die  Lehren  zur  Sicherung  des  eigenen Lebensunterhaltes in Handel zu bringen.“


 

Schreibe einen Kommentar