Grenzwert-fixierte Medizin

 

Was ist die (Lebens-) Grundlage der Pharmazie und der Apotheker? -

Kranke Menschen. Je mehr kranke Menschen es gibt, desto höhere Gewinne werden erzielt. Und dabei kann man nachhelfen, Indem zum Beispiel bestimmte Grenzwerte in den Blutwerten herabgesetzt und somit die (angeblichen) Krankheitsrisiken erhöht werden. Nun ist man zwar nicht kranker oder gefährdeter als vorher, aber man wird so eingestuft und hat nun die Möglichkeit, in den Genuss spezieller Medikamente für die Vorsorge zu kommen - damit die Werte dann wieder stimmen, nicht damit man gesund wird. Das ist grenzwertfixierte Medizin, mit der neue potentielle Patienten generiert werden, weil plötzlich angeblich ein gewisses Risiko bestehen soll; man ist nun zwar z.B. noch kein Diabetiker oder Hypertoniker, aber bereits pre-Diabetiker und pre-Hypertoniker. Und davon hat man nun durch die Definition neuer Risikowerte mit einem Schlage zig-Millionen. Zig-Millionen, die behandlungswürdig sind und Medikamente nehmen sollten, zumindest nach Meinung der Erfinder der pre-Faktoren. So wird man vom gesunden zum pre-kranken Menschen. Folgendes Video stellt diese Sachverhalte anschaulich dar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiteres aus dem Inhalt:

  • Zugelassene Arzneimittel sind nicht sicher!
  • Mögliche Nebenwirkungen werden verschwiegen und können lebensbedrohend und lebenszerstörend wirken.
  • Pharmaindustrie und Apotheker leben von Dauerpatienten.

- nur das einnehmen, was absolut notwendig ist - Schmerzmittel erhöhen das Risiko für Herzinfarkt  

 

Die "Pille" - ein gefährliches Hormon-Medikament

Die "Pille" und andere Medikamente werden heute als Life-Style-Produkte angepriesen und verkauft. Das ist doch wunderbar, wenn Frauen mit Einnahme der "Pille" gleichzeitig schlank werden können, besser aussehen und besser drauf sind! Die Pille ist chic, vermittelt Sicherheit und ein gutes Gefühl - ein trügerisches allerdings. - hohe Thrombose-Risiko - hohes Krebsrisiko - Risiken für psychische Effekte bzw. Defekte - Immun-Probleme, Gewichtszunahme - Hautprobleme

 

Die Geschichte des Flourid

noch in Arbeit

 

Die Geschichte des Aufstiegs der Pharma-Industrie

Aus "Die Medizin-Mafia" von Ghislaine Saint-Pierre Lanctôt